{DIY} Visitenkarten-Umschlag aus veganem Leder

[WERBUNG]

Für diese Anleitung benötigst du neben dem veganen Leder nur eine Schere, einen Faden und Ösenwerkzeug. Das Schnittmuster für den Umschlag findest du in der Materialliste und kannst es dir einfach ausdrucken, ausschneiden und als Vorlage benutzen. Für den Verschluss benutze ich den Crop-a-Dile, damit kannst du Löcher ausstanzen und Ösen befestigen.

MATERIALLISTE*:

– PDF Vorlage
– Leinenfaden
– veganes Leder
– Öse

WERKZEUGLISTE*:

– Schere
– Motivstanzer
– Crop-a-Dile
– Bügeleisen
– Bügeleisen-Ablage
– Bügeldecke

Veganes Leder waschen

Das vegane Leder von der Marke Kulörtexx wurde mir von Makerist in vier Farben zum Testen zur Verfügung gestellt.

Da das Material in einer Rolle geliefert wird, solltest du es zunächst waschen oder bügeln. Dadurch kannst du es besser verarbeiten und es verhindert späteres Ausbluten der Farbe. Ich habe die Zuschnitte der vier Farben (Aubergine, Tannengrün, Schoko und Weinrot) danach ungefähr 3 Stunden trocknen lassen und anschließend mit Backpapier geschützt gebügelt.

Zuschnitt falten

Mit Hilfe der Zuschnitt-Vorlage schneidest du das waschbare Papier aus und knickst alle vier Ecken nach innen. Aus einem Materialrest stanzt du anschließend mit dem Motivstanzer einen Kreis für den Verschluss aus. Das vegane Leder lässt sich ohne Risse falten, knicken und sehr leicht zuschneiden.

Öse befestigen

In diesem Schritt befestigst du mit einer Öse den ausgestanzten Kreis am Umschlag. Damit sich dieser später verschließen lässt, legst du den Faden während der Befestigung zwischen Öse und Kreis. Wenn er locker dazwischen liegt, sitzt die Öse später nicht zu fest. Dann befestigst du alles mit der Ösenzange und dein Umschlag ist fertig!

Umschlag aus veganem Leder

Auf den unteren Bildern kannst du gut die Oberflächenstruktur von Kulörtexx erkennen. Mir persönlich hat der Farbverlauf sehr gut gefallen. Da das Material per Hand gefärbt wird, ist jeder Bogen einzigartig und besitzt tolle Verläufe.

Ich bin überrascht, wie sehr dieses Material im gekneteten Zustand echtem Leder ähnelt und werde auf jeden Fall nochmal ein größeres Projekt ausprobieren, bei dem dann auch genäht wird. Zum Nähen benötigst du übrigens Klammern zum Fixieren statt Nadeln, da es sich in diesem Fall wie Papier verhält und sich das Loch nicht wieder zusammen ziehen lässt, also anders als bei Stoff. Man erkennt und fühlt natürlich, dass es kein echtes Leder ist, aber es ist eine tolle vegane Alternative.
Ein weiteres Beispiel für einen Umschlag mit Verschluss findest du bei dieser Anleitung für einen Briefumschlag.

Viel Spaß beim Ausprobieren,

 

Hast du diese Anleitung ausprobiert? Verlink mich gerne auf deinem Bild mit @eineckig und nutze #eineckiges damit ich es auch finde. Ich freue mich schon. ↟

*Affiliate-Links. Das heißt durch deinen Kauf erhalte ich eine Provision, der Preis des Produkts bleibt für dich aber unverändert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.