Mary Poppins Lettering

superkalifragilistikexpialigetisch

Wenn du mit dem Lettering schon begonnen hast, weißt du, dass es Lieblingsbuchstaben gibt und auch solche Buchstaben, die schwierig zu zeichnen sind. Ähnlich ist das auch mit Wörtern, weil der Letterer immer bemüht ist, eine harmonische Aufteilung auf das Papier zu zaubern. Und dann saß ich vor diesem Wort von Mary Poppins: superkalifragilistikexpialigetisch.
Erst habe ich nach einer passenden Aufteilung der Silben gesucht, aber diese Lösung gefiel mir am besten. Was tut man also mit Wörtern, die zu lang für eine Zeile sind?!

MATERIALLISTE*:

– Papier

WERKZEUGLISTE*:

– Tombow Fudenosuke
– Bleistift
– Radierer
Staedtler pigment liner

Den Kreis habe ich mit Bleistift um einen Deckel gezogen. Nicht zu fest aufdrücken, damit du es später auch wieder leicht weg radieren kannst. Und benutze einen weichen Bleistift, damit die Oberfläche vom Papier nicht beschädigt wird.

Dann habe ich die Buchstaben mit Bleistift skizziert und sie mit dem Fudenosuke nachgezogen. Im Kreis zu lettern ist eigentlich gar nicht so schwierig, orientier dich an der vorgezeichneten Linie und dreh dein Papier währenddessen mit im Kreis, wie du es im Video siehst. Um dem Schriftzug mehr Leben einzuhauchen, habe ich noch den Regenschirm von Mary Poppins mit Fineliner in die Mitte gesetzt.

Löffelchen voll Zucker

MATERIALLISTE*:

– Papier

Hier siehst du noch ein weiteres Mary Poppins Lettering. Gelettert habe ich wieder mit dem Tombow Fudenosuke und anschließend das Wort Zucker mit dem Uni-ball Signo Gelpen gepunktet. Das ist ein einfaches Beispiel wie du einem Wort mit kleinen Details mehr Bedeutung geben kannst.

 Viel Spaß beim Ausprobieren,

 

*Affiliate-Links. Das heißt durch deinen Kauf erhalte ich eine Provision, der Preis des Produkts bleibt für dich aber unverändert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.