{Brushpen-Illustration} Blätterzweig aquarellieren

Die Brushpens von Edding habe ich bisher nur zum Lettern statt zum Blätter zeichnen benutzt, allein schon weil dünnes Lettering-Papier nicht gut für Wasser & Aquarellfarben geeignet ist. Es bilden sich Wellen oder noch schlimmer, es reißt. Die Kombination von satiniertem Aquarellpapier und wasserlöslichen Brushpens ist allerdings eine gute Lösung. Das Papier hält dem Wasser stand und schont gleichzeitig die Pinselspitze.

MATERIALLISTE*:

– Hahnemühle Britannia satiniert

WERKZEUGLISTE*:

– Edding Brushpen-Set
Pinsel
– Bleistift
– Knetgummi für Künstler

Zuerst skizzierst du dir eine grobe Aufteilung der Äste. Die Blätter habe ich anschließend freihand mit Brushpen gesetzt, aber du kannst sie natürlich auch vorplanen. Wichtig ist, dass du mit dem Bleistift nicht zu fest aufdrückst, damit davon später nichts mehr zu sehen ist und das Papier nicht beschädigt wird.

Wie du im Video sehen kannst, habe ich nur kleine Farbtupfer an beide Spitzen des Blattes gesetzt. Die Größe des Punktes hängt von der Farbnummer bzw Farbintensität ab. Ich habe für die meisten Blätter die Farbe 4 benutzt, davon brauchst du nur einen kleinen Punkt, da sie sehr kräftig ist. Von zarten Tönen, wie beispielsweise 82 würde ich eine etwas größere Fläche vorzeichnen, weil sie beim späteren aquarellieren fast nicht mehr zu sehen ist.
Teste selbst die Intensität deiner Farben auf einem Testpapier, so kannst du vorher abschätzen, wie sie in deiner Illustration wirken. Das kann dann so aussehen:

Die Blätter habe ich aus folgenden Farben gemischt: Die Grünen aus 004, 014 und 010, die braunen aus 007, 082 und 002. Für die Spitze des Blattes, die näher am Ast ist, habe ich eine dunklere Farbe in einem kleinen v gezeichnet und eine hellere an die andere Spitze mit etwas Abstand dazwischen. So hast du genug Platz, um noch einen Farbverlauf entstehen zu lassen. Lass die Farbe nicht zu lange trocknen und arbeite am besten Schritt für Schritt, wie im Video oben. Wenn du alle Blätter auf einmal mit deinem Brushpen vorzeichnest, könnte die Farbe schon zu trocken sein. Probier einfach ein bisschen aus, welche Technik für dich gut funktioniert.

Wenn du dich für dieses Motiv entscheidest, benutz nicht zu viel Wasser für die kleinen Blätter. Ich habe mit einem kleinen Pinsel (Größe 0) gearbeitet und selbst dieser hat teilweise doch zu viel Wasser aufgenommen. Also streich ihn am Wasserglas am besten einmal ab, damit die Farben auch verlaufen können und nicht im Wasser stehen. Du kannst auch noch nachträglich mit dem Brushpen in ein feuchtes Blatt tupfen, wenn es dir zu farblos ist.

Viel Spaß bei deinem Blätterzweig,

 

Hast du diese Anleitung ausprobiert? Verlink mich gerne auf deinem Bild mit @eineckig und nutze #eineckiges damit ich eure Zeichnungen auch finde. Ich freue mich schon. ↟

 

*Affiliate-Links. Das heißt durch deinen Kauf erhalte ich eine Provision, der Preis des Produkts bleibt für dich aber unverändert.

 

2 Kommentare

    • Danke liebe Alexandra.
      Ich hab gerade deine neue Website entdeckt und stöber auch mal ein bisschen bei dir 🙂

      Liebe Grüße,
      Bina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.