{DIY} Berg-Kissen nähen

Ein Berg-Kissen zu nähen ist auch für Nähanfänger gar nicht so schwierig. Du schneidest den Stoff 2x auf die gewünschte Form zu, nähst beide Seiten rechts auf rechts zusammen und stopfst das Kissen aus. Nach diesem Prinzip kannst du auch andere Formen, wie einen Kaktus oder eine Wolke ganz leicht selbst nähen.

MATERIALLISTE*:

– Stoff
– weißer Fleece
– Nähgarn
– Kissenfüllung

WERKZEUGLISTE*:

Nähmaschine
– Nadel
Stoffschere
– Bügeleisen
– Bügeleisen-Ablage
– Bügeldecke
– Stecknadeln

Berg-Kissen Zuschnitt

Zeichne dir eine Bergform auf, die etwa 36 cm an der unteren Kante und max. 35 cm in der Höhe misst. Addiere dann eine Nahtzugabe ca. 1 cm parallel um die Linien des Berges. Diese Bergform schneidest du 2x und die Schneespitze 1x aus.

Für die mit Schnee bedeckte Bergspitze eignet sich weißer Fleece. Aus den Resten kannst du auch noch zusätzliche Ecken für die Spitzen schneiden.

Bergspitzen nähen

Falls du zusätzliche weiße Ecken aus dem Fleece geschnitten hast, werden diese zuerst auf die Bergspitze genäht. Benutze dafür weißes Garn und näh einmal um alle Kanten.

Wenn du beim Nähen die Richtung wechseln willst, lässt du die Nadel unten im Stoff stecken, hebst den Nähfuß an und drehst dir den Stoff in die richtige Richtung, um weiter zu nähen.

Dann steckst du den weißen Fleece auf einem der dunklen Stoffe fest und nähst einmal um alle Kanten der Bergspitze. Das wird die Vorderseite deines Kissens.

Berg nähen

Nun legst du den zweiten Zuschnitt auf deine Vorderseite und steckst die Stoffe rechts auf rechts zusammen. Die beiden Seiten, die nun innen liegen, werden später die Außenseiten sein. Dafür nähst du beide Stoffe aneinander und lässt unten eine ca. 7 cm breite Wendeöffnung frei.

Nahtzugabe kürzen

Schneide die Nahtzugabe an den Kanten und Spitzen etwas kürzer, damit die Naht beim Wenden ordentlich nach außen gedrückt werden kann. Ansonsten kann es sein, dass die Spitzen oben zu rund aussehen.

Wenden & Füllen

Wende das Kissen jetzt durch die untere Öffnung und drück die Spitzen von innen mit einem Falzbein, einer Schere o.ä. nach außen ohne die Naht zu beschädigen.
Jetzt kannst du das Kissen füllen. Dafür kannst du Füllwatte oder zum Beispiel auch die Füllung eines IKEA-Kissen (SLÅN) zum Ausstopfen nutzen.

Wendeöffnung schließen

Wenn dein Kissen für dich kuschelig genug ist, nähst du die Wendeöffnung per Hand zu.
Hast du noch weitere Formen ausprobiert? Mehr DIY-Ideen findest du unter DoItYourself.

Viel Spaß beim Nähen,

 

Hast du diese Anleitung ausprobiert? Verlink mich gerne auf deinem Bild mit @eineckig und nutze #eineckiges damit ich es auch finde. Ich freue mich schon. ↟

*Affiliate-Links. Das heißt durch deinen Kauf erhalte ich eine Provision, der Preis des Produkts bleibt für dich aber unverändert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.